.
 
  HOME
  Gästebuch
  Ehrungsabend 2016
  Jahresbericht Fußballsparte 2016
  Ewige Einsatzliste Aktive
  Ewige Einsatzliste Nichtaktive
  Ewige Torschützenliste
  MSG Plöner See B Juniorinnen
  Mannschaftsfotos
  Kader Saison 2017 - 2018
  Hallenturniere 17 - 18
  Saison 2017 - 2018 Kompakt
  Saison 2016 - 2017 Kompakt
  Saison 2015 - 2016 kompakt
  Saison 2014 - 2015 kompakt
  Saison 2013 - 2014 kompakt
  Saison 2012 - 2013 kompakt
  Saison 2011 - 2012 kompakt
  Saison 2010 - 2011 kompakt
  => Tabelle 2010-2011
  => Spielerstatistik 2010-2011
  => Torschützenliste 2010-2011
  => Rückblick Hin Rück Gesamtserie
  => 29.05.11 TSV Russee-SVFB
  => 15.05.11 SVFB-FC Angeln
  => 08.05.11 MTV Wrohm-SVFB
  => 04.05.11 SVFB-TSV Russee
  => 25.04.11 SVFB-Eckerförde Fleckeby
  => 17.04.11 SVFB-MTV Wrohm
  => 10.04.11 SVFB-SG Rieseby Waabs
  => 03.04.11 Flensburg 08-SVFB
  => 27.03.11 SVFB-MTV Leck
  => 20.03.11 SG Eckernförde Fleckeby-SVFB
  => 13.03.11 SVFB-SVK Giekau
  => 06.03.11 TuS Rotenhof - SVFB
  => 27.11.10 TuRa Meldorf II - SVFB
  => 21.11.10 FC Angeln - SVFB
  => 07.11.10 SG Rieseby&Waabs - SVFB
  => 30.10.10 SVFB - TuS Rotenhof
  => 03.10.10 SVFB - Flensburg 08
  => 26.09.10 MTV Leck - SVFB
  => 12.09.10 SVK Giekau - SVFB
  => 05.09.10 SV Frisia Risum - SVFB
  => Vorbereitung & Trainingslager Sommer 2010
  => Turniere 2010 - 2011
  Saison 2009 - 2010 kompakt
  Saison 2008 - 2009 kompakt
  Saison 2007 - 2008 kompakt
  Hans Werner Dose Sportanlagen
  Anfahrtskizze
  Chronik - Geburtsstunde - Erfolge
  FOTOS SPAß + FREIZEIT
  Links
  Kontakt
  Impressum
Rückblick Hin Rück Gesamtserie

Rückblick Hinserie

Die fünfwöchige Sommervorbereitung mit ungewohnten vier Einheiten (2x Training, 2 Spiele) pro Woche verlief ausgesprochen positiv, und zahlte sich bisher auch aus. Zwar wurde die erste Partie beim SV Frisia Risum klar und deutlich verloren (5:2), aber schon im zweiten Spiel folgte der erste dreifache Punktgewinn (7:1 beim SVK Giekau). Zwei kleine Rückschläge gab es im dritten und vierten Spiel. Obwohl die Mannschaft zwei gute Spielleistungen zeigte, viele Torchancen hatte, im Abwehrverhalten allerdings zu sorglos agierte, gewann jeweils der Gegner (2:1 MTV Leck, 3:2 Flensburg 08). Anschließend trat das Team, vor allem im Abwehrverhalten aller Mannschaftsteile, weitaus kompakter auf, und konnte die folgenden Spiele ohne Niederlage überstehen. Nach dem 2:2 gegen den TuS Rotenhof, leider fiel der Rotenhofer Ausgleich erst kurz vor Spielende, folgten zwei Auswärtssiege ohne Gegentor (1:0 bei der SG Rieseby / Waabs, 2:0 beim FC Angeln). Auch im letzten Spiel beim Tabellenführer TuRa Meldorf II zeigte die Mannschaft eine ausgesprochen starke Teamleistung, und erreichte ein überraschendes 1:1. Im großen und ganzen verläuft die dritte Verbandsligasaison bemerkenswert gut, da nicht vergessen werden sollte, das mit Nadine und Julia  zwei Haupttorschützen der vergangenen Jahre nicht mehr dabei sind. Nun treffen andere, wobei die Offensivspielerinnen Kiki, Lisa, Luisa, Linda und Janina 15 der bisher 18 Tore erzielten. Die Mann-schaft hat sich vor allem im taktischen Bereich verbessert, ist mittlerweile durchaus in der Lage sich im Mittelfeldbereich situationsbedingt zu positionieren, und auch beim wichtigen Spiel über die Außenbahnen sind Fortschritte eingetreten. Konditionell hat das Team zwangsläufig zugelegt, da jede Spielerin in der Lage sein muss, ihr Leistungspotenzial über 90 Minuten abzurufen. Sicherlich gibt es noch einige Mängel. Zu oft agierte die Mannschaft in den Spielanfangsminuten zu unruhig, und bekam in diesen Phasen zu schnelle Gegentore, wobei auch das konzentrierte und aggressive Deckungsverhalten von Spielbeginn an noch zu verbessern ist. Die Trainingsteilnahme ist ausgesprochen gut, und lag bisher permanent im zweistelligen Bereich. In der Winterpause wird weiter trainiert werden. Bei 14 aus-stehenden Spielen soll zunächst der Klassenerhalt so schnell als möglich gesichert werden. Ob dann die Möglichkeit besteht sich noch weiter nach oben zu arbeiten wird sich zeigen. Zusammenfassend bin ich mit der gezeigten Vorrunde (Vorbereitung, Training, Spiele, Auftreten) der Mannschaft hochzufrieden. Es machte bisher Spaß das Team zu trainieren, auch wenn die ein und andere noch lernen muss, das eine Mann-schaftsleistung über eine komplette Saison nicht nur von den 11 Spielerinnen abhängig ist, die in der Anfangsformation aufgestellt sind, sondern von einem qualitativ guten und ausgeglichenen Gesamtkader, der zweifelsfrei vorhanden ist. Anzumerken ist noch, das wir von den 8 bisher gespielten Partien, 6x auswärts angetreten sind, und von den 11 Punkten 10 auf fremden Plätzen verbucht werden konnten. Des weiteren gab es in den ersten 4 Spielen 11 Gegentore, in den letzten 4 Spielen lediglich noch drei.

Rückblick Rückserie

In der Winterpause wurde vorwiegend in der Halle trainiert. Hinzu kamen drei Hallenturniere, und kurz vor Rückrundenstart drei Vorbereitungsspiele (SG Rönnau Daldorf / SG Grebin / TV Grebin). Der Start in die Rückrunde verlief dann recht positiv. Nach dem unglücklichen Remis beim TuS Rotenhof, der Ausgleich fiel in der Nach-spielzeit, folgten drei Siege (SVK 88 Giekau, SG Eckerf. / Fleckeby / MTV Leck), so das man sich mit 10 Punkten aus vier Spielen schon relativ schnell und weit von den Abstiegsplätzen absetzen konnte. Auch die klare Niederlage bei Flensburg 08 warf die Mannschaft nicht zurück, denn im Anschluss konnten in drei Spielen (SG Rieseby / Waabs, MTV Wrohm, SG Eckernf. / Fleckeby) 7 weitere Punkte verbucht werden. Hinzu kam die kampflos gewonnene Partie gegen SV Risum. Es folgten zwei sieglose Spiele (TSV Russee, MTV Wrohm) bevor der FC Angeln mit 3:0 bezwungen werden konnte. Anschließend sagte Tura Meldorf II ab, so das es erneut drei Punkte dazu gab. Beendet wurde die Saison mit dem 0:3 beim TSV Russee. Wenn man von der Niederlage bei Flensburg 08 (individuelle Fehler), der 2.Halbzeit im Heimspiel gegen Russee und der 1.Halbzeit gegen den gleichen Gegner im Rückspiel absieht, hat das Team begeisternde Spiele abgeliefert. Vor allem die "heißen" Heimspiele gegen Leck, Rieseby und Angeln beinhalteten alles, was der Fußball her gibt. In vielen Partien war man in den letzten
20 - 30 Minuten die Mannschaft auf dem Platz, die noch zusetzen konnte. Sicherlich eine logische Folgerung der guten und intensiven Trainingsteilnahme aller Spielerinnen. Zwischenzeitlich hatte man sogar die Chance, als drittbeste Rückrundenmannschaft beim Kampf um die ersten beiden Plätze dabei zu sein, was aber vielleicht des guten zu viel gewesen wäre.

Rückblick Gesamtserie


Die Gesamtsaison verlief äußerst erfolgreich, denn mit dem erreichten 4.Platz in dieser recht ausgeglichen besetzten Spielklasse, konnte nicht unbedingt gerechnet werden. Mit 28 Gegentoren in 20 (Schnitt 1,4) gespielten Partien hat das Team das drittbeste Defensivverhalten aller Mannschaften vor zu weisen. Die Trefferausbeute könnte noch verbessert werden, da zu viele erstklassig herausgespielte Chancen nicht genutzt wurden. Spielerisch und konditionell hat die Mannschaft vorwiegend voll überzeugt. In vielen Partien wurde leidenschaftlich -und mit einer hohen Einsatzbereitschaft- um die Punkte regelrecht gefightet. Die äußerst gute Trainingsteilnahme, ein Verdienst aller Spielerinnen, zahlte sich letztendlich aus, denn 14 Trainingsteilnehmer im Schnitt können sicherlich nicht viele Kontrahenten vorweisen. Sicherlich war die ein und andere Einheit anstrengend, dieser recht „undankbare Umstand“ wurde aber mit gewonnenen Punkten und guten Leistungen meistens belohnt. Insgesamt traf man sich 98 x (Spiele / Turniere / Training), wobei die Zuverlässigkeit aller Spielerinnen bemerkenswert gut war. Kleinere „Nebenkriegsschauplätze“ gab es kaum. Und wenn, wurden diese dann dort geklärt, wo sie zu klären sind, nämlich mannschaftsintern in der Kabine. Zum Saison-abschluss gab es dann noch die obligatorischen Ehrungen und Auszeichnungen. Trainingskönigin wurde Janina (60 v. 63) vor Ulli (55), Rina und Thea (54). Janina war auch am meisten im Einsatz (95 v. 98). Dahinter folgten Rina (88), Thea (85) und Lisa (82). Auch wenn der Fußball ein Teamsport ist, kristallisiert sich immer ein vermeint-licher Torschützenkönig heraus. Diesen „Titel“ sicherte sich Lisa (12), vor Kiki (7), Rina und Paui (je 4). Abschließend wurde die „Fußballerin des Jahres“ ausgezeichnet. Gewählt von der Mannschaft wurde Lisa, die sich knapp vor Janina und Paui durch-setzen konnte. Herzlichen Glückwunsch !

Nun folgt die Sommerpause, und ab Trainingsbeginn muss wieder von vorne begonnen werden. Alle fangen wieder bei „Null“ an, wobei in der wichtigen Vorbereitung wieder die Grundlage für die nächste Saison geschaffen werden muss. Eine mitunter "lästige und unangenehme Gegebenheit", die sich aber leider nicht vermeiden läst. Letztendlich geht aber auch diese Phase immer schnell vorbei, und ehe man sich versieht, pfeift der Unparteiische das 1. Punktspiel der nächsten Saison wieder an.


Termine  
  ---------------------------------------
Freitag 29.12.2017 18:00 Uhr
Kreishallenmeisterschaften
KFV Plön / OH in Oldenburg
---------------------------------------
 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
133746 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=